Geistesnahrung

Geisteskraft, Energie, Weinstock, Vertrauen, Glauben, Bleiben, Taube, Traube

Kraft von oben.
Geistesnahrung nach Pfingsten.
Die Taube als Symbol der neuen Energie von Gott.

Wer solche Kraft spürt, kann neu brennen. Wer diese Energie tankt, kann neu aufbrechen. Leben aus der Kraft von oben, Liebe für andere, weil wir seine Liebe gespürt haben. Das ist das Pfingstwunder neuer Verständigung untereinander. Woher kommt solche Geistesenergie, wer füttert die Geistkraft von oben?

Der Tauben nähren sich an den Trauben
Der Geist wird genährt genährt am Weinstock.
„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
Bleibet an mir und ihr bringt viel Frucht.“
Daher also weht der Wind. Das gibt also neue Energie. An ihm bleiben. In ihm bleiben. Aus dem Glauben an ihn Kraft schöpfen. Das Vertrauen auf ihn macht Menschen stark. So beginnen neue Wege. Jeder Schritt mit ihm setzt andere mit in Bewegung. Geistesnahrung aus dem Kontakt zu ihm.
Kraft aus dem Glauben.
Energie zum neuen Durchstarten.
So beginnt neues Leben, so beginnt Gemeinde.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten